Zurück zur Kategorie Übersicht

Hoffmann Josef

Kindertisch

Tische
Drucken
Zum Künstler Pirnitz 1870 – 1956 Wien
Entwurf Josef Hoffmann zug., Wien, 1905
Ausführung Wiener Werkstätte zug.
Maße H 60 cm, B 45 cm, T 45 cm. Offen: B 85 cm, T 85 cm. Tablett: H 2 cm, B 43 cm, T 43 cm
Material Eichenholz massiv und Furnier, schwarz gebeizt, gekalkt, Oberfläche gereinigt und zart überarbeitet, Retuschen, sehr schöner Originalzustand
Provenienz Provenienz: Nachlass Leopold Blauensteiner, siehe ebenso Objekte Katalognummer 4, 8, 31
Literatur Vgl. Deutsche Kunst und Dekoration, 1906, S.157

Auch dieser Tisch trägt eindeutig die Handschrift Hoffmanns. Josef Hoffmann und Koloman Moser verwendeten die unserem Tisch gleiche Formensprache immer wieder für Hocker, Beistelltische und Salontische. Der Entwurf des Tisches basiert auf einer quadratischen Tischplatte, die von quadratischen Tischbeinen und Querstreben getragen wird. Auf dieser sitzt ein abnehmbares quadratisches Tablett. Die Zargen sind 25 cm hoch und können herausgeklappt und arretiert werden. Damit schaffen sie eine zusätzliche Ablage, die den Kindern erlauben sollte zusammen an einem Tisch jeweils einen kleinen, eigenen Bereich zu haben. Die Veredelung der Oberfläche durch Kalken haben Moser und Hoffmann in der Frühzeit der Wiener Werkstätte sehr gerne angewendet. In geschlossenem Zustand verbreitet der Tisch archaische Ruhe. Sind die Zargen aufgeklappt, verliert dieser seine Schwere und beginnt zu schweben.

Der Tisch stammt aus dem Besitz von Leopold Blauensteiner, der ihn laut Auskunft der Erben für seine Kinder erwarb.


Senden Sie uns eine Anfrage für dieses Objekt

Kindertisch ⋅ Tische ⋅ Hoffmann Josef

Anrede
Mitteilung *
* Pflichtfelder