Baar Hugo


Neutitschein 1873 – 1912

München Hagenbundmitglied. Studium an der Wiener Kunstgewerbeschule u. a. bei Ribarz, später an der Münchner Kunstakademie. Ab 1903 lebte Hugo Baar in Wien. 1904–12 war er Mitglied des Hagenbundes, dessen Ausstellungen er regelmäßig beschickte.

Lit.: Ulrich Thieme & Felix Becker (Hg.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler. Von der Antike bis zur Gegenwart, Bd. 2, Leipzig, S. 299; G. Tobias Natter (Hg.), Die verlorene Moderne. Der Künstlerbund Hagen 1900–1938, Ausst. der Österreichischen Galerie, Schloss Halbturn/Burgenland, Wien 1993, S. 23

 


 

Neutitschein 1873 – 1912 Munich

 

Member of the Hagenbund. Studied at the Vienna School of Arts and Crafts and later at the Academy of Fine Arts in Munich. From 1903 on, he lived in Vienna. From 1904 to 1912, he was a member of the Hagenbund and contributed regularly to their exhibitions.

 

Ref.: Ulrich Thieme & Felix Becker (ed.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler. Von der Antike bis zur Gegenwart, vol. 2, Leipzig, p. 299; G. Tobias Natter (ed.), Die verlorene Moderne. Der Künstlerbund Hagen 1900–1938, exhibition of Österreichische Galerie, Schloss Halbturn/Burgenland, Vienna 1993, p. 238