Back to category overview
DE

Klimt Georg

Relief "Nihil est virtute amabilius"

Metallarbeiten
Entwurf Georg Klimt, Wien um 1900
Maße ungerahmt: H 24 cm, B 29 cm gerahmt: H 37 cm, B 42 cm
Material Kupfer feinst ziseliert, sehr schöne Originalpatina, erstklassiger Originalzustand

erstklassige Wiener Ziseleur- und Gürtlerarbeit
Provenienz österreichischer Privatbesitz
Literatur Thieme/Becker (Hg.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Bd. XX, Leipzig, S. 503f.
Ask about this object

Das Zitat “Nihil est virtute amabilius“ (“Nichts ist liebenswerter als Tugend“) stammt von Cicero (De Amicitia, Kap. 28)

Viele von Georg Klimt geschaffene Reliefs waren Auftragsarbeiten für dekorative Paneele und wurden von erstklassigen Wiener Möbeltischlern wie Michael Niedermoser oder August Ungethüm in deren Möbel eingebaut.

Kat.Nr. H21/21


Send us a message for this object

Relief "Nihil est virtute amabilius" ⋅ Metallarbeiten ⋅ Klimt Georg

Gender
Message *
* Required fields