Josef Hoffmann hat ein vergleichbares Möbel 1901 entworfen, das in der Zeitschrift "Das Interieur II" mit "Prof. Josef Hoffmann, Zierschränkchen, ausgeführt von Portois & Fix" betitelt wird. Das dort abgebildete Möbel hat eine idente Grundform, wurde aber viel reichhaltiger ausgeführt. An den Querseiten befinden sich Mohnkapseln darstellende, in Messing gefasste, verschiedenfarbige Glasplättchen; die vier Säulen des Möbels sind mit aufwändigen Messingapplikationen versehen. So entspricht das von mir gezeigte Möbel mehr dem secessionistischen Gedanken, da es im Gegensatz zu dem im Besitz des Wien Museums befindlichen Objekt die klare, architektonische Grundform bewahrt. Das Möbel ist mir nur in drei Ausführungen bekannt.


Send us a message for this object

SECESSIONISTISCHE VITRINE ⋅ Vitrinen ⋅ Portois & Fix

Gender
Message *
* Required fields