Back to category overview

Schmidt Friedrich Otto

Stühle a la Loos

Sitzgelegenheiten
Zum Künstler FRIEDRICH OTTO SCHMIDT
Entwurf Friedrich Otto Schmidt, Wien nach 1900
Ausführung Friedrich Otto Schmidt, Wien nach 1900
Maße H 85 cm, SH 45 cm, B 56 cm, T 50 cm
Material Erle massiv, gebeizt und politiert, gedrechselte Beine, Sattelsitz, Lehne mit erneuerter Lederpolsterung, Oberfläche restauriert
Literatur E. B. Ottillinger, Adolf Loos, Wohnkonzepte und Möbelentwürfe, Salzburg/Wien 1994, S. 132 f, Abb. 172, 173
Ask about this object

Friedrich Otto Schmidt produzierte viele von Adolf Loos entworfene Möbel. Immer wieder fertigte er davon Varianten für seine Kunden an. Es ist anzunehmen, dass er dies mit Wissen und fallweise vielleicht sogar unter Mithilfe von Loos getan hat. Unsere beiden Möbel sind von höchster Eleganz und Schlichtheit. Die in die Möbel eingearbeiteten Beschläge verleihen ihnen einen wunderbaren Rhythmus. Der Schreibtisch hat die für ein Wiener Möbel ungewöhnliche Breite von 180 cm. Sicher waren die beiden Objekte für einen sehr wohlhabenden Auftraggeber speziell angefertigt worden. Die Stühle, ursprünglich ein Modell der 1870 gegründeten Londoner Möbelfirma Collison & Lock, fanden Aufnahme in das Programm von F. O. Schmidt. Stilistisch waren sie der Ausgangspunkt für den Stössler-Stuhl von Adolf Loos. Loos verwendete diesen Stuhl in einigen Interieurs, wie etwa als Schreibtischstuhl im Arbeitszimmer Haberfelds 1899.


Send us a message for this object

Stühle a la Loos ⋅ Sitzgelegenheiten ⋅ Schmidt Friedrich Otto

Gender
Message *
* Required fields