Das Salzschälchen gehört zu einer kleinen Serie von Gegenständen mit gleichem Dekor, der Entwurf kann auf 1904 datiert werden. Die Serie findet sich bis 1914 im Kalkulationsbuch, das vorliegende Schälchen wurde in der Frühzeit 1904/1905 angefertigt. Die Markenkombination von Rosenmarke und ungerahmtem, schlanken "WW" - Signet findet sich ausschließlich in diesen Jahren (vgl. W. Neuwirth1985, Wiener Werkstätte, Schutzmarken S. 172)

 

Dieses Stück wurde im Jahr 1904 ausgeführt; ab 1905 wurde der Fries verändert.

Wir danken Herrn DI H. S. für den freundlichen Hinweis.


Send us a message for this object

SALZSCHÄLCHEN ⋅ Wiener Werkstätte ⋅ Moser Koloman

Gender
Message *
* Required fields