Zurück zur Kategorie Übersicht

Margold, Emanuel Josef

VITRINENAUFSATZ

Masterpieces 2020
Drucken
Zum Künstler Wien 1889 – 1962 Bratislava
Entwurf Emanuel Josef Margold zug., Wien um 1910
Maße H 82 cm, B 81 cm, T 28 cm
Material Mahagoni massiv und Furnier, nussbraunfarben gebeizt, Oberfläche gereinigt und zart überarbeitet, vergoldete geschnitzte Holzfüßchen, vergoldete Messingapplikationen, geschliffenes facettiertes Glas, in Messing gefasst, 12 kleine Scheiben in buntem Marmorglas, sehr schöner Originalzustand
Erstklassige Wiener Kunstmöbeltischlerarbeit
Provenienz deutscher Privatbesitz

Emanuel Josef Margold wurde am 4. Mai 1889 in Wien geboren. Ab 1903 Ausbildung zum Schreiner an der Fachschule für Holzbearbeitung in Königsberg/Eger. Er studierte an der Kunstgewerbeschule in Mainz bei Anton Huber, ab 1906 an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Josef Hoffmann. 1910–12 Mitarbeiter Josef Hoffmanns; Arbeiten für die WW; 1913 Ausstellung in der Künstlerkolonie in Darmstadt. Margold plante das Fabriksgebäude der Firma Bahlsen in Hannover und fertigte zudem zahlreiche Entwürfe für Keksdosen an. 1929 übersiedelte er nach Berlin. Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen: 1908 und 1909 Kunstschau in Wien, 1910 Jagdausstellung, 1911 Internationale Kunstausstellung in Rom sowie Ausstellungen im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie.

Lit.: Gmeiner/Pirhofer, Der Österreichische Werkbund, 1985, S. 237; R. Ulmer, Emanuel Josef Margold, 2004, S. 8 f


Senden Sie uns eine Anfrage für dieses Objekt

VITRINENAUFSATZ ⋅ Masterpieces 2020 ⋅ Margold, Emanuel Josef

Anrede
Mitteilung *
* Pflichtfelder