Fritz Nagel, Sohn des Möbelfabrikanten A. Nagel, studierte von 1903 bis 1906 teilweise gleichzeitig mit Mauritius Herrgesell (siehe Katalognummer 50.), bei Josef Hoffmann an der Kunstgewerbeschule Architektur. Die beiden standen bei Preisausschreiben der Zeitschrift Innendekoration immer wieder im Wettbewerb.

Er entwarf dieses Möbel als Teil einer Herrenzimmereinrichtung. Von dieser Einrichtung sind ein großer Schreibtisch und ein Bücherkasten bekannt. Alle sind nach demselben Prinzip mit hochrechteckigen, profilierten Feldern besetzt. Das Möbel wurde in der väterlichen Werkstatt erzeugt.


Senden Sie uns eine Anfrage für dieses Objekt

SCHRANK ⋅ Möbel & Einrichtungsgegenstände ⋅ Nagel Fritz

Anrede
Mitteilung *
* Pflichtfelder